Die einzige Link-Audit-Software, die Du brauchst. | LRT in English | Kontakt +43 720 116 440+1 866 347-3660+44 800 011 9736+31 85 888 1541+353 76 680 1480+1 877 736-7787
Home > Blog > Fallstudien

5 Schritte eine alte oder Expired Domain zu reaktivieren

Superhero Account

Dieses Fallbeispiel wurde mit einem LRT Superhero Startup Account erstellt.

Einige der Anwendungsfälle, die in dieser Fallstudie erklärt werden, sind nicht in niedrigeren Abonnements verfügbar.

Das LRT Superhero Abonnement (oder höher) beinhaltet alle unsere 25 Linkdatenquellen und erlaubt Ihnen Link Risk Management, Konkurrenz Analyse, professionelles SEO und Backlink Analyse für Ihre eigene Webseite oder die Ihrer Konkurrenz. Sie erhalten ein vollständiges Bild Ihres Backlink Profils und das kann oft den Unterschied für Ihren SEO Erfolg ausmachen.

Wie würden Sie eine alte oder Expired Domain reaktivieren?5-schritte-eine-alte-oder-expired-domain-zu-reaktivieren

Viele SEOs fragen sich: “Wie kann ich ein altes Projekt, das man verwahrlosen hat lassen (keinen neuen Content, keine Links…), wieder zum Leben erwecken?”

Die Frage ist nicht einfach zu beantworten, da man nicht weiß, um welche Webseite und um welche Domain es sich handelt.

Es hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Alter der Domain, von den Rankings, von dem Linkbuilding, von der Sprache, von dem Thema usw. Deshalb müssen wir verschiedene Maßnahmen an verschiedenen Stellen treffen.

Womit soll man beginnen, auf was muss man achten sind alles Fragen, die in den folgenden 5 Punkten geklärt werden:

 

  1. Erstmal Ruhe bewahren – Einfach nichts tun
  2. Starke Keywords – Wofür ranked die Seite?
  3. Analyse der Backlinkstruktur
  4. Langsam Links und Content entwickeln
  5. Verlieren Sie Ihre Link Power und Trust nicht

Wussten Sie, dass Redirects eine Google Abstrafung übertragen können?

Oder auch, dass manche Redirects besser als andere Ihren Rankings helfen?

Wir haben seit Monaten laufende SEO Tests und zudem schon jetzt einige interessante Ergebnisse.

1. Erstmal Ruhe bewahren – Einfach nichts tun

Wir lassen einfach alles so, wie es ist. Wir lassen die Domain Registrierung dort, wo sie ist und verlängern diese vielleicht sogar noch einmal um ein Jahr oder auch mehrere. Wichtig ist, die Registrierungsdaten so zu lassen, wie sie sind. Das Hosting, also der Web-Server wo das Projekt bis jetzt gehostet war, sollte ebenfalls gleichbleiben. Die IP Adresse und der DNS Server sollten gleichbleiben. Den Content vorerst auch einmal so lassen wie er ist, da man ja noch nicht weiß, wo man hinwill.

Als nächstes sollten Sie schauen ob die Seite Traffic. Und das führt uns gleich zum nächsten Punkt.

 

2. Starke Keywords – Wofür ranked die Seite?

Hat die Webseite organischen Traffic?

Für welche Keywords erhält sie diesen Traffic?

Wenn die Domain nur daliegt, ohne Traffic für jegliche Keywords oder schlimmer, nicht einmal bei Google indexiert ist, lautet die Frage: Wo liegt IHR Wert für diese Domain? Wenn Sie keinen organischen Traffic sehen, hat Google diese Domain vielleicht gebannt und das sollten Sie vielleicht überprüfen, bevor Sie Zeit und Geld investieren.

Ein guter Weg für alte Domains ist es, den ehemaligen Content in der WebArchive Wayback Machine oder einfach im Google Cache zu überprüfen. SEMrush macht einen tollen Job beim Auflisten von organischen Traffic-Positionen bei Google für verschiedene Märkte.

 

3. Analyse der Backlinkstruktur

Als nächstes sehen wir uns die Backlinkstruktur der Webseite an.

Woher kommen die Backlinks und erhält die Seite regelmäßig neue Backlinks? Gibt es Links von High Authority Webseiten, die relevant für meine Nische sind oder gibt es Links mit hohem Risiko, mit denen Sie eine Abstrafung riskieren?

 

Das Risiko für jeden Link einzeln analysieren

Hier sollten Sie zuerst überprüfen, ob der DTOXRISK des Backlinkprofils der Webseite hoch ist. Sehen Sie sich genau an, welche Links von Link Detox mit einem hohen Risiko markiert werden.

Link Detox (DTOX) sammelt und crawlt Linkdaten von 24 Quellen und analysiert jeden einzelnen Link für Sie. So sehen Sie, wie riskant Ihre Links sind und ob diese Sie in Schwierigkeiten bringen können. Wir empfehlen, dass Sie diese Links sorgfältig überprüfen und selektieren, welche der von Link Detox (DTOX) markierten Links Sie disavowen wollen. Link Detox erstellt automatisch eine Disavow-Datei für Sie. Alles was Sie tun müssen, ist es, diese im Google Disavow Tool hochzuladen.

Link Detox Risk

Selbst wenn Sie alles „nach dem Lehrbuch“ gemacht und laut Googles Empfehlung Ihre Disavow-Datei hochgeladen haben, ist Ihre Webseite nicht außer Gefahr. Wenn Sie eine Abstrafung erhalten haben, wird diese nicht sofort aufgehoben. Wieso? Weil die URLs erst crawlen muss, die Sie Ihrer Disavow-Datei hinzugefügt haben.

Zu warten, bis Google all die schlechten Links gecrawlt hat, die Ihren Rankings schaden, kann ein langsames und qualvolles Unterfangen sein. Wenn Sie es schneller erledigt haben wollen, können Sie das Link Detox Boost Tool verwenden. Dieses Tool wird den Disavow-Prozess beschleunigen und somit eine schnellere Reaktivierung der Webseite ermöglichen.

Bevor Sie das Tool verwenden, sollten Sie 48 Stunden nach dem Upload der Disavow-Datei warten. Wenn Sie dann das Link Detox Boost Tool verwenden, können Sie sicher sein, dass Google Ihre Disavow-Datei schnell verarbeiten wird.

Wir haben bereits Erholungen von Google Abstrafungen in gerade einmal drei Tagen gesehen, nachdem KundInnen Link Detox Boost verwendet haben. Es funktioniert und wird uns von KundInnen regelmäßig bestätigt.

 

 

 

Vorsicht vor plötzlichen Link Rückgängen

Des Weiteren muss man bei der Backlinkstruktur schauen, um welche Links es sich handelt. Wenn es zum Beispiel gekaufte Links waren und Sie haben die Seite nicht selbst liegen lassen, sondern von jemandem gekauft, dann bestehen doch berechtigte Chancen, dass manche Linkdeals (Linkpartnerschaften, gekaufte Links…) terminiert, aufgelöst oder gecanceled worden sind. Das heißt, diese Links sind entweder schon weg oder werden bald weg sein. Hier kommt man wieder auf Regel Nummer 1 zurück: Man soll erst alles gleich lassen, auch die Links. Entfernen Sie keine Links, auch wenn sie nicht gut ausschauen. Jedes Signal einer großen Veränderung ist bei Google ein Warnsignal. Eine Seite, auf der 2 Jahre lang nichts passiert ist, verändert sich typischerweise nicht schnell. Außer natürlich, Sie haben eine nicht sehr kompetente Agentur, die Ihnen mit einem kompletten Relaunch der Seite einen Crash verursacht. So etwas kommt bei unseren Anfragen auch regelmäßig vor. Deshalb unser Tipp: Lassen Sie einfach erstmal alles so, wie es ist.

 

Was ist Link Velocity?

Link Velocity = Wachstum oder Abnahme von Links über einen Zeitraum

Definition Beispiel Link Velocity Trends 

 

Eine Webseite braucht stetiges Linkwachstum

Drastisches Wachstum kann zu einem Absturz in den Rankings führen. Google verwendet Linkwachstumstrends, um jeden Versuch der algorithmischen Manipulation aufzudecken. Wenn Ihr Linkprofil zu schnell wachsen sollte, könnte Ihre Webseite eine Abstrafung erfahren. Wenn Ihr Profil zu langsam wächst, werden Sie es wahrscheinlich nicht auf die erste Seite schaffen.

Link Velocity Trends Grafik

 

Mit einem LinkResearchTools Superhero Account oder einem höheren Paket können Sie Linkwachstums-Trends sehr detailliert analysieren und überwachen – und Ihr Linkprofil mit jenem Ihrer Konkurrenten vergleichen. Sie sollten nämlich sichergehen, dass Sie nicht mit deutlich mehr Links als Ihre Mitstreiter herausstechen.

Link Velocity Trends Vergleich

Sie können das Linkprofil jeder Webseite mit den LinkResearchTools überprüfen. Es wird Ihnen jede Menge Zeit ersparen und Ihnen helfen, eine hochwertige Ansicht jeder Domain zu erhalten und diese mit Ihren eigenen Domains oder jenen der Konkurrenz zu vergleichen.

 

4. Langsam Links und Content entwickeln

Es gibt nicht diese eine bestimmte Anzahl an monatlichen Links, die für jeden gut sind. Ob nur ein Link oder gar tausend Links natürlich sind, ist von Ihrer Industrie, Sprache und Konkurrenz abhängig.

Eine Konkurrenzanalyse sollte deshalb der Ausgangspunkt von JEDEM SEO Projekt sein. Ob Sie das persönlich übernehmen oder jemanden dafür einstellen bleibt Ihnen überlassen – aber Sie MÜSSEN den Markt, in dem Sie sich bewegen, verstehen.

Aus diesem Grund empfehlen wir all unseren neuen Kunden, zuerst den Markt zu analysieren und dann langsam zu starten. Es ist schwer, seine eigenen Erwartungen zu erfüllen, wenn Sie nicht wissen, welches Ziel Sie anstreben sollten. Ziele wie “Top 3 Position für alle Keywords für xxx EUR/Monat” sind hochrangige Träume, aber leider keine Grundlage für eine Planung. Besonders dann, wenn Sie auch nicht wissen, wo Ihre Konkurrenz im Moment steht.

 

Holen Sie sich detaillierte Information zu jedem Keyword aus dem Top 10 Ranking

Der Competitive Landscape Analyzer (CKA) hilft Ihnen herauszufinden, wer für die Top 10 Keywords in Ihrer Nische starke Rankings bezieht und neue SEO Möglichkeiten zu identifizieren. Sie können im CKA sehr detaillierte Informationen zu jedem Keyword und jeder Position finden.

Sie finden die Top 10 Google Ergebnisse zu jedem Keyword in der Google Suchmaschine Ihrer Wahl, für Ihr Land und Ihre Sprache. Sie können die Position auf Googles erster Seite gemeinsam mit einer Vielfalt an optionalen Metriken inklusive grundlegender SEO Statistiken finden, wie etwa Link Velocity Trends, Buzz und Impact, Wiki Links, Social Votes und viele mehr.

Sie werden verstehen, was Sie tun müssen, um für jedes der Top 10 Keywords den ersten Platz zu besetzen, indem Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wie viele Backlinks hat der Erstplatzierte?
  • Welchen Link Velocity Trend hat der Erstplatzierte?
  • Welche Deep Link Ratio hat der Erstplatzierte?
  • Wie alt ist die Domain des Erstplatzierten?
  • Wie viele Seiten hat der Erstplatzierte, die von Google indexiert sind?
  • Wie viele Facebook Votes hat der Erstplatzierte?

Google hat sich entschieden, auf der ersten Seite zehn Ergebnisse anzuzeigen. Wenn Sie jede dieser Seiten bis ins Detail rückabwickeln können Sie lernen, wie Sie für ein bestimmtes Keyword ranken.

Heatmap CKA Report

 

Starten Sie mit Ihrem Linkbuilding Plan

Starten Sie langsam mit dem Bauen von Links und neuem Content. Erstellen Sie eine neue Seite und einen Link auf eine andere Unterseite und schauen, was sich dann verändert. Unter der Annahme, dass sie eine kleine bis mittelgroße Webseite haben, bauen Sie schließlich einen Link und eine neue Seite pro Tag.

Bei einer mittelgroßen Webseite mit vielleicht ein paar hundert Links ist es sicherlich genug, ein paar Links pro Tag oder sogar pro Woche zu bauen um zu sehen, welche Auswirkungen das auf Ihre Webseite hat. Wenn Sie das ein paar Wochen machen, dann sollten Sie eine Veränderung des Traffics und auch der Rankings auf den angelinkten Seiten feststellen.

Wenn Sie eine gesunde Seite haben, dann wird genau das passieren. Sie dürfen aber nicht erwarten, dass sich diese Veränderungen sofort einstellen. Es ist nicht möglich, eine Veränderung innerhalb von wenigen Tagen zu erreichen, wenn Sie vorher für einige Jahre nichts gemacht haben. Nach zwei bis drei Monaten können Sie sehen, ob Sie eine gesunde Seite haben und können auch die Geschwindigkeit im Linkbuilding und Content schreiben erhöhen.

Bauen Sie mehr Links zu den Keywords, für die Sie schon ranken und bauen Sie auch neuen Content auf der Seite. Wenn Sie eine Seite haben, die mehrere Themen wie zum Beispiel Unterhaltungselektronik, Babykleidung usw. hat (Bsp. Amazon), aber nur den Trust von einem kleinen Blog, dann werden Sie es nicht schaffen, die Rankings zu bekommen, die die Seite davor hatte. Sie müssen einfach versuchen, das Beste rauszuholen.

Zusammenfassend: Die eigentliche Idee hier ist das auszubauen, wofür Ihnen Google Rankings gibt. Nehmen Sie das und bauen Sie darauf auf.

 

5. Verlieren Sie Ihre Link Power und Trust nicht

Wir haben VIELE Seiten gesehen, die wegen schwacher Serverwartung und schwacher On-Page SEO Link Power und Trust verloren haben. Wenn Sie die Rankings einer alten oder expired Domain verbessern wollen, suchen Sie nach starken und kaputten Links zu Ihrer Domain und versuchen Sie diese wiederherzustellen.

Das Link Juice Recovery Tool (LJR) hilft Ihnen dabei herauszufinden, welche Links zu Ihrer Domain ohne dazugehörige Seite führen.

Diese Tatsache bedeutet einen hundertprozentigen Verlust an Link Power und Trust. Jeder Link, der in einem 404 oder einer anderen Error Page endet, ist ein verlorener Link. Wenn eine Webseite dieses Problem hat (und es dauert nur wenige Minuten mit diesem Tool), können Sie das regeln, indem Sie SEO-freundliche Redirects für die fehlenden Seiten implementieren. Das Link Juice Recovery Tool generiert diese Redirect Regeln für Sie. Sie müssen bloß noch den Output übernehmen, sicherstellen, dass Sie angemessene Zielpfade für Ihre Links haben und den Output in Ihren Apache Web Server Config einfügen. Wenn Sie dann ein paar Tage warten, werden Sie sehen, wie die zuvor fehlenden Links den Traffic Ihrer Webseite verbessert haben.

Wenn Sie Redirects einfügen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie es richtig tun. Nicht jeder Redirect überträgt Link Power und Trust und manche können mehr übertragen als andere.

 

Überlegen Sie sich Ihre Redirects gut, manche können Google Abstrafungen übertragen

Zum Beispiel: 302 Redirects übertragen Ranking und zusätzlich Abstrafungen

Redirects übertragen Link Abstrafungen seit 2013. Früher gab es diesen SEO-Trick, bei dem man eine Domain redirecten konnte und den ganzen positiven Link Juice, all die Vorteile ohne Abstrafung bekam. All das hat sich 2013 mit dem Penguin 2.0 geändert. Das bedeutet, all die Satellite Domains oder Domains, die Sie für SEO gekauft und redirected haben können Abstrafungen übertragen haben. Ihre Webseite mag zwar gute Links haben, doch diese Redirects können eine Abstrafung bedeuten. Sie sollten einen Link Detox für jede redirected Domain durchführen.

302 Redirects Abstrafungen

 

Der deutsche Einzelhändler, Home24, erlitt einen dramatischen Sturz im Traffic aufgrund von Redirects, die ihnen eine Linkabstrafung übertragen haben. Sie können in unseren SEO Case Studies mehr über die Home24 Pinguin Abstrafung lesen.

Home24 Google Penalty Redirects

 

Sie können die Redirect Trace Extension verwenden, um die Links und Redirects Ihrer Webseite täglich zu überprüfen.

Das hilft Ihnen, Fragen des On-Page und Off-Page SEO zu entdecken, eine Google Abstrafung zu erkennen und noch viel mehr.

Lesen Sie mehr über Die Link Redirect Trace Browser Extension und laden Sie sie für Ihren Browser herunter.

Manche Redirects helfen Ihnen mehr als andere

Basieren auf einer Reihe unserer SEO-Experimente, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass manche Redirects Ihrer Webseite mehr helfen als andere.

Hier sind die Ergebnisse eines SEO-Tests, bei dem analysiert wurde, wie Ankertexte Power über Links von Seiten mit verschiedenen Redirects übertragen.

Wir haben den Test im Februar 2016 gestartet und NUR Links von Seiten mit 301, 302 und 307 analysiert. Dabei haben wir die „anchor text passing power“ von ausgehenden Links gemessen. Die untersuchte Webseite ist eine Authority Domain.

Die Ergebnisse zeigen, dass Sie mit 301 oder 307 Redirects recht schnell Rankings verlieren können. Migrationen via 301 könnten „langsam sterben“.

Auf der anderen Seite ist das von 302 Redirects angetriebene Ranking ziemlich konstant geblieben.

Es ist interessant, zu beobachten:

  • Nur 302 hat den Wechsel der Target Domain von HTTP => HTTPS im July „überlebt“
  • Nur 302 hat den Wechsel der Zielseite zu einer neuen Produktseite (via 301) im August „überlebt“

Obwohl Google sagte, alle Redirects würden Rankings übertragen, sollten Sie das in Frage stellen. Sie sollten alles, was Google sagt, mit Vorsicht genießen. Hinterfragen Sie! Testen Sie! Darum geht es bei SEO.

 

301-302-307-redirects

Legende:

Blau = 301, 302 or 307 angetriebene Quelldomain

Orange = Die Zieldomain

 

Bei verlassenen oder von jemand anderem gekauften Domains ist es wichtig, Redirects für die starken Seiten einzurichten. Jede Expired Domain, die Sie ergattern konnten, hat dieses Problem (oder Sie haben das Problem – sofern Sie die vorhergehende Webseitenstruktur nicht genau kennen). Indem Sie die Redirects für fehlende Seiten einrichten und vergessene Link Power und Trust wiederherstellen, könnte der erste Schritt bereits unternommen sein. Google wird dann feststellen, dass sich wieder jemand um diese Seite kümmert.

Wir vergleichen Google oft mit einem Menschen: Gib ihnen das Gefühl, dass Sie sich um Ihre Webseite kümmern und im Gegenzug wird Google Ihnen mit besseren Rankings helfen.

Registrieren Sie sich, um einen kompletten Bericht unserer SEO-Tests zu erhalten.

Wir testen noch immer; es wird noch einige Zeit dauern, bis alle Tests schlüssig sind, doch wir werden Sie informieren, sobald wir Updates über unsere Forschung veröffentlichen.

 

Wir testen und überprüfen unsere SEO-Ergebnisse ständig neu, nachdem Google die Spielregeln jeden Tag ändert.

Heute mögen zwar 302 Redirects mehr Rankings als 301 oder 307 Redirects übertragen, doch das könnte sich in Zukunft auch verändern.

Redirect Test

Traffic und Rankings prüfen – und wiederholen!

  • Bauen Sie kontinuierlich Links
  • Produzieren Sie weiter neuen Content
  • Überwachen Sie den Traffic und die Rankings und beginnen wieder bei Punkt 3

Sobald Sie die ersten Erfolgszeichen sehen, gehen Sie zurück zu Schritt 3 und fangen dort neu an. SEO und Webseitenentwicklung ist ein andauernder Prozess. Der Kreislauf endet nie. Sie fügen Content und neue Links hinzu und sehen, was passiert. Wenn die Domain gesund ist, Sie sich um alle Links gekümmert haben und all die guten wiederhergestellt haben, dann sollten Sie einen Anstieg in Traffic und Rankings sehen.

Wenn Sie das über ein paar Monate praktizieren, werden Sie eine schöne, starke und gesunde Webseite haben, die Sie zu Geld machen können. Aber Vorsicht: Platzieren Sie keine Werbung in jeder Ecke; versuchen Sie nicht, nach zwei Wochen bereits Links zu verkaufen oder ähnliches, denn das ist eine Zeitverschwendung!

Versuchen Sie, besseren Content für die Besucher zu produzieren. Wenn Sie beginnen, auf natürlichem Wege Links anzuziehen, neben den starken Links die Sie bauen, dann sind Sie der Sieger! Zur Erinnerung: Wir reden hier nicht von Tagen, sondern von Wochen und Monaten.

Je mehr Zeit Sie investieren, desto mehr profitieren Sie davon. Sie hatten Ihre Domain für ein oder zwei Jahre dort liegen, also bereiten Sie sich vor, sie für etwa ein weiteres Jahr zu verwalten, wenn sie ausgebaut und stark werden soll.

 

Wiederholen, Wiederholen, Wiederholen und dabeibleiben!

Es geht im Grunde immer darum, den ganzen Prozess wieder von vorne zu starten. Bauen Sie neue Links und bauen Sie neuen Content und beobachten dann den Impact der Links und extrahieren schließlich die Vorteile. Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel, wie man eine alte oder expired Domain reaktivieren kann, gefallen hat.

 

 

 

 

Real Time Google Pinguin

Christoph C. Cemper
Christoph C. Cemper ist der Geschäftsführer und Gründer der LinkResearchTools und Link Detox. Er ist ein bekannter und ausgezeichneter Experte in SEO, der 2003 mit Linkbuilding für seine Kunden begann, 2006 die LinkResearchTools entwickelte und diese seit 2009 als SaaS-Produkt vermarktet. Als das berühmte Google Pinguin Update dann 2012 die Regeln im SEO wieder veränderte, wurde Link Detox als Software zum Finden von schlechten Links und Ursachen für Google Abstrafungen veröffentlicht. Christoph hat bereits 2011 erstmals den Prozess des „Linkrisikomanagements“ vorgestellt. Im Jahr 2015 hat Christoph mit Impactana eine neue „Content Marketing Intelligence“ eingeführt, die als SaaS-Produkt den Erfolg von Content weit über den „social buzz“ hinaus misst und Content, Videos und Menschen findet, die Impact bewirken.
Christoph C. Cemper
Christoph C. Cemper

Latest posts by Christoph C. Cemper (see all)

Leave a Comment