Die einzige Link-Audit-Software, die Du brauchst. | LRT in English | Kontakt +43 720 116 440+1 866 347-3660+44 800 011 9736+31 85 888 1541+353 76 680 1480+1 877 736-7787
Home > Blog > Fallstudien

6 Typische Link Audit Fehler plus Fix

Link-Audit-FehlerWas sind die typischsten Fehler im Link Audit?

Haben Sie sich je gefragt, warum Ihre Website sich nie von einer Google Penalty erholt hat? Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben. Viele SEOs und Webmaster machen täglich Fehler, sei es wegen mangelhafter Ausbildung, Zeitdruck oder der Annahme, SEO und Link Audits wären „One-Time Jobs“.

Sie sollten sich genau überlegen, wen Sie mit Link Audits beauftragen. Am besten tun Sie dies intern. Sollten Sie es jedoch outsourcen wollen, wählen Sie am besten LRT Certified Professionals, LRT Certified Xperts oder eine LRT Certified Agency. Wir trainieren SEOs, damit sie korrekte Link Audits und Linkrisiko Management für Ihre KundInnen liefern können.

Wenn Sie je für ein Link Audit bezahlt haben, sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • Wer hat den Link Audit für Sie gemacht?
  • Wie viel haben Sie bezahlt?
  • Haben Sie die Disavow-Links selbst überprüft?
  • Hat Ihnen jemand empfohlen, alle Links zu entfernen und neu zu beginnen?
  • Wurden all Ihre „schwachen“ Links entfernt?
  • Hat jemand mit einer Linkbuilding Kampagne begonnen, ohne einen Link Audit durchzuführen?

Lesen Sie weiter und schützen Sie sich vor den häufigsten Fehlern im Link Audit.

Vermeiden Sie diese Fehler im Link Audit! Es kann Ihr Geschäft retten.

Mein Team und ich sprechen jeden Tag mit KundInnen über die Verwendung von Link Detox (DTOX) und LinkResearchTools (LRT) für Link Audits für deren Kundschaft.

Manche unserer KundInnen entscheiden sich für eine „Outsourcing-Lösung“, die deutlich günstiger ist als der komplette Service – also ein paar Link Detox Credits und vollständiger Audit, plus Kontaktaufnahme mit Webmasters, plus Follow-Up, plus ruhige Nächte für die nächsten Monate und Jahre.

Das klingt schon sehr nach „zu schön, um wahr zu sein“. Leider glauben viele noch daran, ein Link Audit sei billig und schnell von günstigen Offshore-Arbeitskräften erledigt. Wenn es zu schön klingt, um wahr zu sein, ist es das auch oft. Wir empfehlen auf keinen Fall, dass Sie Ihre Verantwortung vernachlässigen, sich um Ihr Backlinkprofil zu kümmern.

Wir haben unter diesen billigen Arbeitskräften schon viele Tricks und Betrügereien gesehen, die unsere geschützten Marken „Link Detox“ oder „LinkResearchTools“ zur eigenen Vermarktung verwendeten. Wir haben gesehen, wie Link Audit Services mit gefälschten LRT Associate, LRT Certified Professional, Xpert oder Agency Zertifikaten angeboten wurden.

Andere entscheiden sich, Link Audits selbst zu übernehmen, verstehen aber nicht die Bedeutung von Zeit und Ressourcen in SEO. Sie freuen sich darüber, ein Link Audit gemacht zu haben, sei es auch unvollständig, damit Sie die Arbeit abhaken können. Für die erholung von einer Penalty ist das nicht genug und für tolle Rankings schon gar nicht. Sie müssen sich das ganze Backlinkprofil ansehen, wenn Ihnen die monatlichen Leads und Verkäufe über organischen Search Traffic wichtig sind.

Es folgt die Liste der häufigsten Fehler im Link Audit, sortiert von 5 bis 1, wobei 1 der schlimmste Fehler von allen ist.

Link Audit Fehler #6: Disavow und anschließend wochen- und monatelang warten

Ein sehr typischer Fehler – er rührt daher, dass viele nicht genau wissen, wie Disavow funktioniert. Wir sehen dieses Problem oft: Jemand erstellt ein Disavow File, gibt es an seine Kunden für den Upload weiter oder lädt es selbst in die Google Search Console (GSC) mit dem Google Disavow Tool hoch, lehnt sich zurück und wartet.

Link Audit Fehler no.6: Disavow und anschließend wochen- und monatelang warten

Selbst für ein perfektes Disavow File kann es Monate dauern, bis Google die darin enthaltenen Links crawlt. Wollen Sie sich von einer Abstrafung erst in ein paar Monaten erholen? Oder wollen Sie die Rankings lieber in ein paar Tagen zurück.

Wenn Sie bei Google ein Disavow File hochladen, sitzen Sie nicht bloß herum und warten. Dafür haben Sie doch keine Zeit. Sie können den Google Bot zwingen, die Links schneller zu crawlen. Dafür haben wir 2013 den Link Detox Boost (BOOST) erfunden. Er beschleunigt das Crawling der Links in Ihrer Disavow Datei. Wenn Sie ihn nicht verwenden, erwarten Sie nur nicht, dass Sie Ihre Rankings schnell zurückgewinnen.

Link Detox Boost

SEO-Link-Audit-Tips

 

DER FIX:

  • Was?

Lassen Sie Google Ihre ignorierten Links schneller crawlen.

  • Wie?

Starten Sie Link Detox Boost 48 Stunden nach Upload des Disavow Files.

Link Audit Fehler #5: Alle schwachen Links disavowen – ungeachtet der Qualität

Wenn Sie keine Zeit in die Erstellung eines ordentlichen Link Detox Reports für Ihre Website investieren und sich nicht die Zeit nehmen, die Links zu prüfen und die Empfehlungen von Link Detox selbst zu überprüfen, werden Sie sich nie erholen.

Billige Arbeitskräfte werden sich nicht die Zeit nehmen, Ihre Links genau unter die Lupe zu nehmen. Sie disavowen einfach die schwachen Links, ohne genau hinzusehen. Das ist falsch. Wir empfehlen immer, dass Sie alle schwachen Links überprüfen, bevor Sie sie disavowen.

Wir sehen oft, dass jemand in Link Detox mit einer wahllos zusammengestellten Liste an Links ein Disavow File erstellt – nach dem Schema „schwache Links müssen weg“. Gratulation! Sie disavowen wahrscheinlich 50% Ihrer natürlichen Links. Nur, weil ein Link nicht so viel Kraft hat, ist er noch lange nicht unnatürlich.

Ihr Backlinkprofil braucht die richtige Mischung aus Links. Es braucht nicht nur starke Links, sondern auch schwache Links, solange sie nicht von Linknetzwerken oder Malwareseiten etc. stammen.

Die Zeit und Ressourcen, die Sie in Ihre Link Audits investieren, wird sich bestimmt mehrfach auszahlen.

SEO-Link-Audit-Tips

 

DER FIX

  • Was? Prüfen Sie alle Links mit dem Link Detox Screener und disavowen Sie nur die, die Sie nicht hilfreich finden.

link-detox-screener-link-liste

  • Wie? Tun Sie es selbst oder heuern Sie Profis an, denen Sie vertrauen. Übernehmen Sie Verantwortung.

Link Audit Fehler #4: Link Detox nicht richtig benutzen können

Link Detox ist ein nützliches Tool und spart Ihnen zahlreiche Stunden. Bedenken Sie nur, dass es ein paar wichtige Schritte gibt, damit Sie aussagekräftige Ergebnisse erhalten.

  • Klassifizieren Sie mindestens 80% Ihrer Linktexte (Ankertexte) und „Neuberechnen“ Sie den Report. Mit diesen Informationen berechnen wir den DTOXRISK so genau wie möglich. Wenn Sie nicht auf „Neuberechnen“ klicken, sehen Sie den falschen DTOXRISK
  • Laden Sie zusätzliche Backlinkdaten hoch
  • Laden Sie Ihr aktuelles Disavow File hoch
  • Verbinden Sie Ihren Google Search Console und Google Analytics Account
  • Verbinden Sie externe Backlinkquellen mit API Keys

Natürlich nimmt all das zusätzliche Zeit in Anspruch.

Stellen Sie sicher, dass wer auch immer Ihr Link Audit übernimmt genau weiß, wie Link Detox richtig verwendet wird. Holen Sie sich keinen der „zu schön, um wahr zu sein“ Link Audits. Sie brauchen ausgebildete Profi-SEOs für diese Art von Arbeit.

LinkResearchTools (LRT) hat ein tolles Zertifizierungsprogramm. Wenn jemand von uns ein LRT Certified Professional, LRT Certified Xpert oder LRT Certified Agency Zertifikat erhält, bedeutet das, dass wir dieser Person ein professionelles Link Audit mit unserer Software zutrauen.

Eine Zertifizierung über dem LRT Associate erfordert eine Menge harter Arbeit. Die Zertifizierung muss regelmäßig erneuert werden, um auch auf dem neusten Stand der Software zu bleiben und das Meiste aus den LinkResearchTools holen können. So vermeiden Sie auch, gefährliche Fehler in Link Audits zu machen.

SEO-Link-Audit-Tips

 

DER FIX

  • Was?

Lassen Sie sich von uns ausbilden und machen Sie die Arbeit selbst, oder heuern Sie LinkResearchTools Certifieds an, die den Job für Sie erledigen. Das heißt keine 5€ Link Audits und kein Outsourcing an Leute, die dafür nicht ausgebildet sind.

 

  • Wie?

Besuchen Sie unser LinkResearchTools Zertifizierungsprogramm oder schreiben Sie uns und fragen nach einem unserer Certifieds, der die Arbeit für Sie machen kann.

Link Audit Fehler #3: Gelöschte Links ignorieren

Seitdem wir die 25. Linkdatenquelle in den LinkResearchTools (LRT) implementiert haben, werden wir häufig gefragt, wo plötzlich so viele Links herkommen. Nur, weil Sie die Links in anderen Tools nicht sehen, heißt das nicht, dass sie nicht existieren. LRT zeigt Ihnen das Gesamtbild Ihres Backlinkprofils. Wenn Sie ein Backlink Audit machen, ist das Gesamtbild alles, was zählt.

Wir sehen uns nicht nur den Fresh Link Index an; wir identifizieren auch all die alten und gelöschten Links. Sie fragen sich, ob die gelöschten Links wichtig sind? Natürlich! Gelöschte Links haben einen Wert und können interpretiert werden und sind deshalb wichtig für ein Backlink Audit. Erfahren Sie mehr über den Fresh Index und Historical Index in unserem Podcast Interview mit Dixon Jones von Majestic.

Ignorieren Sie nicht die wahre Größe Ihres Backlinkprofils und vergessen Sie nie, dass Sie alle Links untersuchen müssen. Und ja, das sind auch die gelöschten Links.

 

SEO-Link-Audit-Tips

 

DER FIX

  • Was?

Kombinieren Sie so viele Backlinkquellen wie möglich und arbeiten Sie mit dem Gesamtbild.

  • Wie?

Wählen Sie die Software und das Paket, dass Ihnen die Analyse ALLER Links erlaubt.

Link Audit Fehler #2: Nicht mit dem gesamten Backlinkprofil arbeiten

Haben Sie in der Vergangenheit ein Link Audit durchgeführt, die Rankings aber noch nicht wiederhergestellt?

Der Hauptgrund dafür ist, dass der Link Audit nicht gründlich genug durchgeführt wurde.

Die Chance ist hoch, dass Sie Ihre Backlinks noch einmal prüfen müssen. Dieses Mal aber ein kompletter Backlink Audit. Partielle Link Audits funktionieren nicht. Deshalb zeigen wir Ihnen so viel mehr Links in LinkResearchTools (LRT) und erlauben keine unvollständigen Audits mehr. Wir wollen, dass Sie sich das gesamte Backlinkprofil ansehen und all die toxischen Links beseitigen, die Ihre Website in Schwierigkeiten bringen könnten. Vergessen Sie nie: Die Links, die Sie nie überprüft haben, bremsen Ihre Website aus.

Versuchen Sie es nochmal mit der neuesten Version der LinkResearchTools (LRT). Wir haben schon ein Wachstum des organischen Traffics um 370% nach einem vollen Backlink Audit gesehen. Sie können nur den Ergebnissen eines vollständigen Backlink Audits Glauben schenken. Deshalb können Sie in den LRT keine partiellen Audits mehr durchführen.

 

Früher konnten Sie mit jedem Paket einen Link Detox Report für eine große Website starten. Heute geht das nicht mehr. Wieso? Weil wir Sie von dem Riesenfehler bewahren möchten, nur ein paar Prozent eines Backlinkprofils zu überprüfen. Wenn Sie ein großes Backlinkprofil haben, brauchen Sie ein großes Paket, das zu Ihrer Domain passt. Und Sie müssen sich darum kümmern. Niemand wir das für Sie übernehmen.

Denken Sie daran, dass Google all Ihre Backlinks berücksichtigt. Wenn Sie noch immer zahlreiche alte, spammige Links in Ihrem Backlinkprofil haben, wird Ihre Website nie gut ranken. Nehmen Sie sich die Zeit, arbeiten Sie mit Ihrem gesamten Backlinkprofil und genießen Sie die Vorzüge eines deutlichen Anstiegs an organischem Traffic. Sie werden mehr Leads und mehr Verkäufe erhalten. Es geht nur um Sie und Ihre Bereitschaft, Backlink Audits richtig zu machen.

Wenn Sie für Backlink Audits bezahlen, zahlen Sie für ein Wachstum des organischen Traffics. Organischer Traffic bringt Leads und Verkäufe. Sie investieren Geld, um Geld zu machen. So und nicht anders funktioniert das Geschäft. Ich selbst habe das vor langer Zeit gelernt.

Link Audit Fehler #1: ALLE Links entfernen

Dies ist der schlimmste Link Audit Fehler und fällt definitiv unter die Kategorie Betrug. Wir haben schon Agenturen prahlen hören, wie sie zuerst mit einem (falsch generierten) Link Detox Risk Angst und Unruhe stiften und anschließend ihren KundInnen großflächen Linkabbau verkaufen – mit einer Gebühr pro entfernten Link.

Diese Agenturen kontaktieren dann einfach alle Webmaster für jeden Link und fragen nach dessen Entfernung. Zusammenfassend: Der Agentur ist es hier egal, die toxischen Links zu identifizieren, geschweige denn, Link Detox richtig zu verwenden. Sie missbrauchen nur unsere Marke und schaden unserem Ruf, um KundInnen Angst einzujagen und für ein Linkabbau-Paket zu kassieren.

SEO-Link-Audit-Tips

 

DER FIX

  • Was?

Erlauben Sie niemandem, alle Ihre Links zu disavowen oder entfernen. Das ist der schlimmste Link Audit Fehler.

  • Wie?

Wählen Sie ausgebildete Profis und überprüfen Sie das Disavow File persönlich, bevor es an Google geht.

TL:DR

Billige und unvollständige Link Audits werden Sie am Ende mehr kosten, als Sie ursprünglich sparen wollten. Es geht nicht darum, ein paar hundert Euro an Software oder ein paar tausend Euro an Service zu sparen. Es geht darum, sich von einer Abstrafung zu erholen und Ihr Unternehmen vor zukünftigen Google Abstrafungen zu schützen.

Auf billige Angebote hereinzufallen ist die gleiche Falle wie der der billigen Linkangebote. Doch Moment – vielleicht sind Sie noch in der Branche, wo €20 „Authority Links“ von zwielichtigen Quellen gehandelt werden wie damals vor Google Pinguin?

Wenn Sie nach einem Audit von Profis suchen, die die Arbeit für Sie erledigen sollen: Wir kennen unsere LRT Certifieds und stehen hinter ihnen.

Sollten Sie es selbst übernehmen wollen – besuchen Sie unser LRT Associate Training und lernen Sie mehr über die Methoden unserer Tools und wie Sie damit arbeiten.

Christoph C. Cemper
Christoph C. Cemper ist der Geschäftsführer und Gründer der LinkResearchTools und Link Detox. Er ist ein bekannter und ausgezeichneter Experte in SEO, der 2003 mit Linkbuilding für seine Kunden begann, 2006 die LinkResearchTools entwickelte und diese seit 2009 als SaaS-Produkt vermarktet. Als das berühmte Google Pinguin Update dann 2012 die Regeln im SEO wieder veränderte, wurde Link Detox als Software zum Finden von schlechten Links und Ursachen für Google Abstrafungen veröffentlicht. Christoph hat bereits 2011 erstmals den Prozess des „Linkrisikomanagements“ vorgestellt. Im Jahr 2015 hat Christoph mit Impactana eine neue „Content Marketing Intelligence“ eingeführt, die als SaaS-Produkt den Erfolg von Content weit über den „social buzz“ hinaus misst und Content, Videos und Menschen findet, die Impact bewirken.
Christoph C. Cemper
Christoph C. Cemper

Latest posts by Christoph C. Cemper (see all)

Leave a Comment