Mehr als ein Backlinkchecker | LRT in English | Kontakt +43 720 116440 (866) 347-3660 +44 800 011 9736 (877) 736-7787
Home > Blog > News

Google Penguin 3.0 Update vom 17. Oktober 2014 bestätigt

Google Penguin 3.0 Update vom 17. Oktober 2014 bestätigtGoogle Penguin 3.0 am 17. Oktober veröffentlicht

 

Brandaktuell: Das Google Penguin 3.0 Update wurde am 17. Oktober veröffentlicht

Chronologische Abfolge des Google Penguin 3.0 Updates

Freitag: SEOs bemerken nach und nach Veränderungen Ihrer Rankings und erste Gerüchte werden auf Twitter laut.

Samstag: Twitter explodiert mit #Penguin3 und #PenguinUpdate Tags in der SEO Community.

Sonntagvormittag: Es herrschte immer noch die Vermutung, es handle sich nicht um Google Penguin 3.0, sondern um eine gefährlichere Version von Google Panda 4.1.

Sonntagnachmittag: Bestätigung kommt von Barry Schwartz.

Montag: Einige Erholungen sind zu verzeichnen, einige Leute erleben eine Enttäuschung und eine allgemeine Verwirrung durch Google macht sich breit.

Ein US-amerikanisches Immobilienunternehmen, über das wir in einer Google Penalty Case Study berichteten, erzählt von ihrer Erholung (wir gratulieren dem gesamten Team von Elika Real Estate und unserem Certified LRT Professional Andrew Edwards)

Montagabend: Barry Schwartz zieht aus dem Video von John Mueller den Schluss, dass das Penguin 3.0 Rollout abgeschlossen ist.

Barry postet dieses Update auf Google+. John Mueller relativiert diese Aussage jedoch in einem Kommentar und schrieb: “I might have spoken a bit early”.

Dienstagmorgen: Pierre Far, bekannt seit der öffentlichen Stellungnahme zu Panda 4.1, bestätigt, das Rollout könnte sich noch über mehrere Wochen hinziehen.

Donnerstagmorgen: Barry Schwartz postet folgenden Artikel "Google Penguin 3.0 Updating Again?" Der Rollout scheint weiterhin anzuhalten.
"Google Penguin 3.0 Update Rollout – Analysis and How to Understand It" veröffentlicht.

Mittwoch:"Computer Repair Business recovers 300% with Penguin Update 3.0" veröffentlicht

Donnerstagnachmittag: Christoph C. Cemper hostet "Google Penguin 3.0 Update First Findings & Insights"

Samstag: Christoph C. Cemper stellt seine Erkenntnisse über das derzeitige Google Penguin Update in einem Vortrag bei der SEOZone14 Konferenz in Istanbul vor.

2,5 Wochen später (4. November): Barry hat bekanntgegeben, dass das Rollout weiterhin anhält "Google: Penguin 3.0 Update Still Rolling Out Slowly"

Folgen Sie uns auf Twitter, um auf dem neuesten Stand zu bleiben oder besuchen Sie regelmäßig #penguin3 und/oder #Penguinupdate.

Von dem SEO Roundtable:
Das Penguin 3.0 Recap des SEO Roundtables basiert auf dem Update von Pierre Far, das heute morgen veröffentlicht wurde. https://www.seroundtable.com/google-penguin-3-impact-roll-19321.html

  • Das Rollout begann am späten Freitagabend, 17. Oktober
  • Weitere Rollouts sind für die kommenden Wochen zu erwarten
  • Es handelt sich um einen weltweiten Rollout
  • Weniger als 1% englischsprachiger Websites sind betroffen
  • Es handelt sich scheinbar nur um einen Refresh; es gibt keine neuen Signale

Außerdem wurde nach Aussagen von John Mueller und Gary Illyas bekannt, dass das Rollout dieses Penguin Updates häufiger und über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgen wird. Demnach bleibt keine Zeit zum Trübsal blasen. Fahren Sie jetzt damit fort, Ihr Linkprofil aufzuräumen und vergessen Sie nicht: die umsatzstärkste Zeit zu Weihnachten steht praktisch schon vor der Tür
Sehen Sie auch:

Link Detox, Link Detox Boost und etwas harte Arbeit machen sich bezahlt.

Was bedeutet das Penguin Update für mich als Geschäftsinhaber?

Da das Weihnachtsgeschäft schon praktisch vor der Tür steht und besonders in den USA bereits mit Black Friday/ Cyber Monday beginnt, ist Googles Oktober/ November Update nur der Anfang. Bereits seit dem letzten Update haben wir immer wieder eine gute Vorbereitung mit unserer „Recover, Protect, Build“ Strategie empfohlen. Unsere Kunden, die dieser Empfehlung gefolgt sind und sich richtig vorbereitet haben, können sich jetzt freuen, denn es stehen Ihnen Rekordumsätze in der kommenden Weihnachtssaison bevor.
Alle anderen, die dies verabsäumt haben, sehen sich jetzt mit einer ganz anderen Geschichte konfrontiert: die Geschichte, wie Penguin Weihnachten zerstört. Denn laut Aussagen von John Mueller und Gary Illyas ist bei diesem Penguin Update ein langsames und noch häufigeres Rollout über einen längeren Zeitraum hinweg zu erwarten. Verschwenden Sie keine Zeit damit sich zu fragen, wieso es gerade Sie getroffen hat!

Beginnen Sie jetzt mit dem Disavowen und sorgen Sie dafür, dass Ihr Backlinkprofil nicht nur natürlich aussieht, sondern tatsächlich auch natürlich ist. Werden Sie so zu einer unserer Weihnachts-Erfolgsgeschichten.

Wie ich bereits in früheren Statements gesagt habe:

“Ich erwarte, dass Google mehrere Rollouts für Penguin 3.0 bereithält. Daher möchte ich Sie immer wieder dazu ermutigen, Ihre Link Audits weiterzuführen und sogar noch zu verstärken. Beginnen Sie jetzt proaktiv Links zu disavowen.”

Wir sehen ja was passiert, wenn Sie Penguin am falschen Fuß erwischen. Sehen Sie hier die lange Liste unserer Case Studies.

Recover – Protect - Build

Denken Sie nicht, dass Sie einen magischen Schutzmantel tragen, nur weil Sie dieses Mal nicht betroffen waren oder sich schnell davon erholen konnten. Ruhen Sie sich auf Ihren Lorbeeren nicht aus, denn es ist jetzt an der Zeit, sich zu schützen und ein starkes Linksprofil aufzubauen.

Was könnte Penguin in Zukunft bereithalten?

Im vergangenen Jahr habe ich einige gewagte Vorhersagen getroffen, wie z.B. dass massiver und unnatürlicher Linkaufbau abgestraft werden könnte. Seine Befürchtungen sind nun wohl wahr geworden.
Derzeit weise ich immer wieder auf die Bedeutung von NoFollows hin und darauf, dass diese weiterhin Ihrem Backlinkprofil schaden könnten.
Hier einige weitere Überlegungen, die in Zukunft relevant sein könnten:

  • Wird Google jetzt auch eine “unnatürliche soziale Präsenz“ abstrafen? Social Media könnte als Nächstes angepeilt werden. Dies ist quasi eine Erweiterung der NoFollow Theorie. Nachlässige, schnelle Links werden zumeist am Ende doch abgestraft. Das Spiel mit Social Media wurde auch zur Zielscheibe von Facebook, wieso also nicht auch von Google? Es wäre ein weiteres interessantes Signal.
  • Hat Google endlich ein technisches Level erreicht, dass ein gezieltes Penguin Rollout zulässt, bei dem nur bestimmte Länder, Nischen und sogar einzelne Websites abstraft werden bzw. sich erholen können? Es sieht sehr danach aus und wäre aus Sicht von Google tatsächlich sehr sinnvoll.
  • Google versucht definitiv jeden Linkspammer zu erwischen und ihnen das Leben schwer zu machen. Es sieht derzeit zwar nicht danach aus, als wäre dies schon gelungen, aber es könnte auch nur die Ruhe vor dem Sturm sein.

Google scheint es wieder auf bestimmte 301 Redirect Praktiken abgesehen zu haben – dies war bereits mit dem Penguin 2.0 Update der Fall.

Die wichtigsten Punkte sind:

    • SEO ist ein langfristiger Prozess: Bleiben Sie am Ball und sorgen Sie immer für ein sauberes Backlinkprofil, unabhängig davon, ob und in welcher Form Sie vom Penguin Update betroffen sind.
    • Das ist der Anfang einer ganz neuen Art von Rollouts, die in Zukunft vermutlich eher wieder an Panda Updates erinnern wird.
    • Das Update wurde bis jetzt nur teilweise veröffentlicht: wir halten Sie auf dem Laufenden, sobald weitere Änderungen erfolgen.
    • Dies ist eine neue Ära in der Penguin Geschichte, es könnte also noch ein steiniger Weg werden.
    • Ein massiver Aufbau von Links, die schnell und einfach zu bekommen sind, ist ein Spiel mit dem Feuer.
    • Sie befinden sich in einer der SEO Phasen Recover – Protect – Build, unabhändig davon, ob Sie von Penguin betroffen sind oder nicht.
    • Atmen Sie tief durch, so schlimm ist es nicht. Recovery ist ein Erholungsprozess, nicht ein Knopfdruck.

 

Tausende von Menschen haben über ein Jahr lang auf das Penguin 3.0 Update gewartet. Seit 6 Monaten wurde es jeden Moment erwartet – und nun ist es soweit.

Wie steht es um die Websites, die Sie überwachen?
Teilen Sie Ihre Erkenntnisse mit uns hier:

https://www.facebook.com/LinkResearchTools.co/posts/10152662923635817

Der beste Beitrag gewinnt!

Seien Sie bereit für weitere Update in den kommenden Stunden und Tagen.
https://www.linkresearchtools.com/news/penguin-3-0/

Besuchen Sie uns wieder,:
Christoph C. Cemper


 

Wie mit früheren Penguin Case Studies, versuchen wir auch jetzt wieder den Penguin Algorithmus zu knacken, um so unsere User und Community über SEO Techniken und Link Building Strategien aufzuklären.

> > > Melden Sie sich jetzt an und bleiben Sie über Penguin Case Studies immer auf dem neusten Stand.

Wir werden in den kommenden Tagen und Wochen das Penguin 3.0 Update in mehreren Case Studies und Workshops im Rahmen unserer Certified LinkResearchTools Schulungen und Certifications genau analysieren.

Geschichte des Google Penguin Updates

Dies ist das 6. Penguin Update von Google. Sehen Sie hier seine Geschichte sowie eine unserer Case Studies zu jedem Update.

  • Penguin 3.0 am 17. Oktober 2014
    1. 1. Offizielle Bestätigung von Google hier und hier

Lesen Sie weitere Google Penguin Penalty Case Studies

Double Manual Google Penalty Recovery + 302 Redirects Hurt Site
302 Not Passing Page Rank? But they DID harm this site...

How to Lift a Manual Spam Action within 3 Days
Small SEO Mistakes Cause Severe Penalty

Bad Subdomains and Paid Links Penalize William Hill
WilliamHill.com Bet Big Stakes on Spammy SEO…and Lost

Referring Domain Spam and Bad Links Finally Caught Up
Did a Mystery Google Penalty Pop Protectyourbubble.com?

Google Penalty for Payday Loans Niche
CashLady.co.uk is a Payday Loan site “Stuck with a manual penalty”

How HugoBoss.com lost 39% search visibility over night due to Google Penalty
Sharp drop for HugoBoss.com and other brands – German link network crack down analysis

Combating Google’s Penguin Algorithm Penalty
162 Questions You Need to Know About Risky Links to Disavow

How Halifax Bank, one of the largest retail banks in the UK, has been hit hard with a Google Penalty and lost 20% of its SEO visibility overnight
Halifax Bank: Big Brands not Immune to Google SEO Penalty – a Deep Dive [full +250% edition]

How Expedia.com's recieved a Google Penalty and lost 25% in SEO visibility
Expedia.com: A deep-dive into Unnatural Travel Link Schemes

Lesen Sie unsere Empfehlungen zu Link Risk Management

Link Building Tips for Small Businesses
Genius Offline Press Strategy for Online SEO Benefits

How to Find Great Link Prospects
SEO Toolbox for Discovering Hidden Link Opportunities

How to Evaluate Your Recent Link Building Efforts
Easily Control the Quality of Your Link Builders

How to Create the Right Link Building Strategy
4 Website Structures to Optimize your Link Building Efforts

Creating a Powerful PBN with LinkResearchTools
How to find high quality, used domains and recover their link juice

How to Dominate the SERPS
7 SEO Lessons from Tripadvisor, the World’s Biggest Travel Site

9 useful tips to use ScrapeBox for your SEO workflow
ScrapeBox - the old Blackhat tool is the new Whitehat tool

Squeeze more Juice out of Google’s Webmaster Tools
How to increase Link Data reported by Google Webmaster Tools (GWT)

Redirects and Link Detox Boost Cure Your Penguin Penalty
SEO Orca Recovery Method Eats Google Penguins

Competitive Domain Analysis with LRT
How to Analyze SEO Metrics and Outrank Your Competitors

The Ultimate Guide to Link Removal
How to Find, Identify, and Remove Dangerous Links

Are Back Links still relevant to Search Engines?
9 Steps - How to Check Your Link Profile

Christoph C. Cemper
Christoph C. Cemper ist der Geschäftsführer und Gründer der LinkResearchTools und Link Detox. Er ist ein bekannter und ausgezeichneter Experte in SEO, der 2003 mit Linkbuilding für seine Kunden begann, 2006 die LinkResearchTools entwickelte und diese seit 2009 als SaaS-Produkt vermarktet. Als das berühmte Google Pinguin Update dann 2012 die Regeln im SEO wieder veränderte, wurde Link Detox als Software zum Finden von schlechten Links und Ursachen für Google Abstrafungen veröffentlicht. Christoph hat bereits 2011 erstmals den Prozess des „Linkrisikomanagements“ vorgestellt. Im Jahr 2015 hat Christoph mit Impactana eine neue „Content Marketing Intelligence“ eingeführt, die als SaaS-Produkt den Erfolg von Content weit über den „social buzz“ hinaus misst und Content, Videos und Menschen findet, die Impact bewirken.
Christoph C. Cemper

1 Comment

  1. Was Sie über Ihre Backlinks noch nicht wussten LinkResearchTools (LRT) on January 19, 2015 at 3:27 pm

    […] Das Datum des Traffic-Verlusts ist ein Indikator dafür, von welchem Update Sie betroffen sind. In unserem Beispiel erfolgte der Traffic-Verlust um den 17. Oktober herum, genau dem Tag, an dem Penguin 3.0 gelaunched wurde. […]

Leave a Comment